Lauf zwischen Meeren – Sport, Spaß und Teamgeist

IMG_01501Mein Name ist Norbert und ich bin seit August 2014 bei Dräger. Noch viel länger bin ich ein begeisterter Läufer.

Schon nach ca. einem Jahr gab es den Vorschlag, seitens Dräger am Lauf zwischen den Meeren teilzunehmen. In die Tat umgesetzt habe ich es dann in 2008. Seitdem bin ich fast jedes Jahr  mitgelaufen. Mittlerweile komme ich auf neun Starts und in 2018 werde ich voraussichtlich mein 10-jähriges Jubiläum feiern.

Es gibt zehn unterschiedliche Etappen: von flach bis hügelig, mal auf der Straße und mal auf unbefestigten Pfaden. Aber für mich sind die schönsten Strecken die, die am Wasser entlang führen.

Anfangs bin ich „nur“ in einem  Team mitgelaufen bis ich in den letzten Jahren die Rolle des Team-Kapitäns übernommen habe. Seitdem trägt das Team den Namen: die Dräger Blue Angels. Unter diesem Namen laufen wir nun jährlich in wechselnder Zusammensetzung.
 
All das macht diesen Lauf so spannend!
Welche der zehn Etappen laufe ich dieses Jahr?
Wer werden meine Mitstreiter auf dem Weg durch Schleswig-Holstein sein?
 
Dabei ist im Rahmen der Planung insbesondere die Logistik eine Herausforderung: Die Läufer kommen  nicht wieder dort an, wo sie losliefen. Also muss gut geplant werden, wie sie zum Startpunkt kommen und wer sie am Ziel wieder einsammelt. Bisher gab es allerdings nie Probleme. Dabei haben wir uns im Team abgestimmt, manchmal aber auch mit Mitstreitern aus den anderen Dräger-Teams.
Ein Staffellauf bringt zwar mit sich, dass man als Einzelkämpfer unterwegs ist und seine Teamkollegen nur beim Wechsel trifft. Wir haben es aber immer wieder geschafft, uns zumindest teilweise auf der Strecke nochmal  zu treffen. Besonders viel Freude macht es, als Team durch das Ziel in Damp an den Strand zu laufen.
 
Im Vordergrund der Veranstaltung steht bei uns immer der Spaß am Laufen. Dabei gibt jeder sein Bestes. Am wichtigsten ist es, seine Etappe gesund zu absolvieren und den Staffelstab zufrieden an den nächsten Läufer zu übergeben.
 
Unser Team ist für 2018 wieder gemeldet und ich bin gespannt, wie es sich  dann zusammenstellen wird. Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf, auch dann wieder im Dräger T-Shirt mitzulaufen.
 
 

Kommentar