Tag der offenen Werkstatt 2017

Sarah1Hallo, ich heiße Sarah, bin 22 Jahre alt und derzeit im 2. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Industriekauffrau bei Dräger.

Seit Anfang des Jahres bin ich im Büro der technischen Ausbilder in der Berufsausbildung eingesetzt. Dort werden Berufsbilder wie z.B.  Anlagenmechaniker/in, Mechatroniker/in oder Elektroniker/in betreut. Zu meinen Aufgaben gehörte die Organisation des diesjährigen Tags der offenen Werkstatt. Eine verantwortungsvolle Tätigkeit, die mir sehr viel Freude bereitet hat und über die ich euch heute berichten möchte.

Der Tag der offenen Werkstatt gehört zu den größeren Maßnahmen des Azubimarketings bei Dräger und bei der Organisation gibt es einiges zu beachten und viel zu tun. Zu meinen Aufgaben gehörten unter anderem die Einteilung der Helfer, die Gestaltung der Einladungen, das Organisieren der Zusammenarbeit mit der Nordjob und vieles mehr. Ich durfte sehr selbstständig und kreativ arbeiten, was mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Doch was ist der Tag der offenen Werkstatt überhaupt? Jedes Jahr öffnet die Dräger Berufsausbildung am Tag der offenen Werkstatt, unter dem Motto „Ausprobieren, Mitmachen und Erleben“ ihre Türen, um Schülern und Schülerinnen einen Einblick in die Berufsausbildung von Dräger zu geben. Doch es sind auch Eltern, Großeltern und Bekannte herzlich willkommen.

Dieses Jahr findet der Tag der offenen Werkstatt am

Mittwoch, den 14. Juni von 14-19 Uhr im Drägerwerk in der Moislinger Allee 53-55 in Lübeck statt.

Azubi1Mit dem Tag der offenen Werkstatt möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit geben, einen Eindruck von der Ausbildung bei Dräger zu gewinnen. Man hat an diesem Tag die Chance, den Auszubildenden direkt über die Schulter zu schauen, die Ausbilder mit Fragen zu löchern und die eigenen Fähigkeiten an Mitmachständen, wie z.B. für Löten oder Metallverarbeitung auszutesten. Darüber hinaus finden über den Tag verteilt Vorträge rund um das Thema Bewerbungsverfahren statt, in denen alle Fragen zum Interview und Assessment Center bei Dräger beantwortet werden können.

Damit am Ende des Tages keine Fragen mehr offen sind und man auch weiß, wie die Azubis bei Dräger denn eigentlich ihre Ausbildung finden, stehen an den einzelnen Informationsständen Azubis, die ihr jeweiliges Berufsbild vertreten und von ihren Erfahrungen und der Ausbildung bei Dräger berichten.

Wir möchten möglichst viele Besucher bei uns willkommen heißen und den Tag gemeinsam mit euch zu einem vollen Erfolg machen. Also kommt gerne vorbei und seid gespannt, was die Dräger Berufsausbildung alles zu bieten hat!

Kommentar