Mein Weg in das DBS-Programm

Lissa arbeitet bei Dräger in der Personalentwicklung, genauer gesagt im Trainingsmanagement. Dort ist sie für den Trainingsprozess verantwortlich. Darüber hinaus betreut sie den TC Manager, das Learning Management System bei Dräger. Auch ein Grund, warum Lissa nach dem Studium angefangen hat, bei Dräger zu arbeiten, ist das Dräger Best Students Programm (DBS). Das DBS-Programm ermöglicht einer Auswahl von Studenten – auch nach Beendigung des Praktikums – durch verschiedene Angebote gefördert zu werden.
Wir haben Lissa getroffen und ihr einige interessante Fragen rund um das DBS-Programm gestellt.

› Wie hast du deinen Weg zu Dräger gefunden?
Mein Einstieg bei Dräger liegt schon einige Zeit zurück: Im Jahr 2013 habe ich als Praktikantin im operativen HR Management angefangen. Dort durfte ich unterschiedliche Projekte begleiten, wie beispielsweise die Organisation und Durchführung von Assessment Centern. Während meiner Zeit bei Dräger habe ich sehr viel lernen können, außerdem hat mir die Arbeit immer viel Spaß gemacht. Daher war ich sehr froh, als mein Betreuer mich für das Dräger Best Students Programm vorgeschlagen hat.
Im Anschluss daran habe ich die Chance genutzt und ein weiteres Praktikum drangehängt. Während meines zweiten Praktikums durfte ich für vier Monate das regionale HR Management in Singapur unterstützen. In diesem Rahmen habe ich z.B. das Country HR Manager Meeting der Region vorbereitet und einen Workshop zur interkulturellen Zusammenarbeit moderiert.

› Wie verlief dann dein Einstieg ins DBS?
Im Anschluss an die Empfehlung ging es für mich in den Bewerbungsprozess. Hierzu musste ich mich zunächst mit einem Lebenslauf und einem Motivationsschreiben auf einen Platz bewerben. Anschließend war es meine Aufgabe, einen Vortrag vor einem Gremium zu halten. Dieses Gremium bestand aus der DBS-Verantwortlichen, einem HR Manager und meinem Betreuer. Ich habe mich damals dazu entschieden, ein Projekt aus meinem Praktikum im operativen HR Management vorzustellen.
Nachdem ich die Bewerbungsphase erfolgreich durchlaufen hatte, bin ich in das DBS-Programm aufgenommen worden.

› Wie gestaltete sich die Zeit im Programm?
Als Mitglied habe ich unter anderem die Möglichkeit bekommen, mit allen weiteren DBSlern an verschiedenen Seminaren und Workshops teilzunehmen. Besonders haben mir die Präsentationstrainings weitergeholfen, in denen wir uns zunächst beim Präsentieren gefilmt haben, um unsere Vortragsweise  zu analysieren und gezielt zu verbessern..

› Wie beurteilst du rückblickend deine Teilnahme am DBS?
Durch die Vorteile, die mir das Programm geboten hat, wurde meine Bindung zu Dräger in jedem Falle gestärkt und der Einstieg bei Dräger erleichtert.

Kommentar