„Oh, wie schön ist Panama“

…so lautet nicht nur der Titel eines Kinderbuches – nein, dieser Slogan kann auch als Resümee meines Auslandsaufenthaltes gesehen werden. Mein Name ist Lennart und ich habe für drei Monate das regionale Marketing Team in Panama unterstützt.

Foto_1Alles begann für mich bei Dräger mit einem Schülerpraktikum. Nach einem weiteren Praktikum und einer Werkstudententätigkeit, schrieb ich meine Bachelorarbeit im Produktmanagement der Beatmungsgeräte (Respiratory Care). In dieser Zeit erfolgte die Aufnahme in das Dräger Best Students (DBS)-Programm und ich erhielt von meinem damaligen Chef das einmalige Angebot ein Praktikum in Panama zu absolvieren. Durch das großartige Engagement aller Beteiligten, sah ich mich eine Woche nach Abgabe meiner Bachelorthesis im Flieger nach Panama sitzend.

Während meiner Tätigkeit als Marketing Associate unterstützte ich in erster Linie die Konzeption der neuen Strategie für den Bereich Respiratory Care im Segment Hospital in Central & South America (CSA). Neben dem administrativen Support des regionalen Marketing Teams im Tagesgeschäft, führte ich zudem eine Marktanalyse für die nicht-invasive Beatmung durch. Diese wurde mittels interner Befragung der Mitarbeiter aus Niederlassungen sowie Händlerländern der Region CSA realisiert. Es konnten u.a. Daten zu Kundenanforderungen, Preisvorstellungen und Trends generiert werden, die in die Konzeptphase eines zukünftigen nicht-invasiven Beatmungsgerätes einfließen werden.

Foto_2

Als besonders spannend empfand ich die Zusammenarbeit mit Menschen verschiedenster Nationalitäten aus ganz Lateinamerika. Natürlich ist auch das Office in Panama multinational, wodurch ich viele interessante interkulturelle Erfahrungen sammeln konnte. So merkt man schnell, dass Beziehungen und Netzwerke besonders wertvoll sind und ausreichend Zeit für Small-Talk sowie den Kontaktaufbau eingeplant werden sollte. Weiterhin unterscheidet sich die lateinamerikanische Geschäftskultur immens von der Deutschen. Für jede Art von Geschäftsvorgang, Meeting oder Vereinbarung muss ein erhöhtes Maß an Geduld und Penetranz aufgebracht werden. Garantien zu sowohl Zeit als auch Ergebnis sind von vornherein als variabel zu verstehen.

Foto_3Rückblickend stellt dieser Auslandsaufenthalt beruflich, wie auch persönlich, eine absolute Bereicherung für mich dar. Ehrlich gesagt, hatte ich bis dato nicht viel von Panama gehört. Geographisch konnte ich es grob einordnen und natürlich kennt jeder den Panama Kanal – nicht zu vergessen die Chiquita Bananen. Jetzt weiß ich: Panama ist viel mehr als das!

Neben der idealen Möglichkeit meine interkulturellen sowie professionellen Kompetenzen zu erweitern, hatte ich die Chance einen Großteil des Landes zu bereisen und Inselgruppen, wie San Blas und Bocas del Toro, im karibischen Meer kennenzulernen. Ein weiteres Highlight war meine einwöchige Reise durch Peru, von Lima zum Machu Picchu, kurz vor meinem Rückflug nach Deutschland.

Ich bin sehr dankbar für die gewonnenen Erfahrungen und freue mich auch zukünftig während meines Masterstudiums, über das DBS-Programm, in Kontakt mit dem Unternehmen zu bleiben.

Foto_4

 

1 comment to „Oh, wie schön ist Panama“

  • Jan Hölterling

    Sehr schöner Artikel und vielen Dank für die regelmäßigen News und Fotos während deiner Zeit! Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße Jan

Kommentar