Studenten auf dem Glatteis

bild 1

Um das neue Jahr 2015 sportlich einzuleiten, wurde der erste Stammtisch der Studenten von Dräger auf die temporäre Eislaufbahn in der Lübecker Innenstadt verlegt. Um 18 Uhr traf sich eine Gruppe mutiger Wintersportbegeisterter vor der Eisbahn auf dem Marktplatz und wagte sich aufs Glatteis. Nach einem schnellen Wechsel in das passende Schuhwerk konnte es losgehen bzw. -gleiten. Anfangs noch etwas wackelig – man verlernt es offenbar schneller als Fahrrad fahren – steigerten sich Geschwindigkeit und Kreativität auf dem Eis proportional zu der Anzahl gefahrener Runden.

Im Hinblick auf die Bewertungskriterien des Wertungssystems der Internationalen Eislaufunion schnitt unsere Gruppe jedoch relativ durchwachsen ab. In Kategorie Eislauffertigkeit kam es des Öfteren (allerdings eher unfreiwillig) zum Eislauf in mehreren Richtungen. Der Eislauf auf einem Fuß kam vor und wirkte jedenfalls teils sehr anmutig.

bild2Angesichts des Kriteriums Originalität und Schwierigkeit beim Einlauf und Auslauf aus den Elementen war die Originalität gegeben, wobei dies wiederum die Schwierigkeit verursachte, welche mit dem Einlauf begann und erst mit dem Auslauf endete! Anders verhielt es sich mit den Varianten der Schnelligkeit, hiervon zeigte unsere Gruppe erfolgreich die gesamte Bandbreite. Abschließend müssen wir zugeben, dass Stil und Individualität vereinzelt vermutlich eher an die Grazie von Eishockeyspielern erinnerte. Was nicht darüber hinwegtäuschen sollte, dass vielversprechende Ideen in der Luft lagen.

Wer noch Interesse hat, kann bis zum 22.02.2015 auf der Eisbahn in der Lübecker Innenstadt Eis laufen.

Der Stammtisch findet einmal im Monat nach Feierabend statt. Studenten aus allen Fachbereichen bei Dräger sind dazu eingeladen teilzunehmen. Jeden Monat wird eine neue Aktivität in Lübeck und Umgebung organisiert, vor allem, um einander neben der Arbeit kennenzulernen. Die Stammtische sind eine hervorragende Gelegenheit, neue Leute aus dem Unternehmen zu treffen und gemeinsam auch außerhalb der Arbeit Spaß zu haben. Außerdem kann man sich über Fachbereiche austauschen, von denen man normalerweise nicht allzu viel mitbekommt. Alles in allem war es ein rundum gelungenes Event mit vielen neuen Bekanntschaften und reichlich Spaß, auch neben der Arbeit 🙂

Kommentar