Gesundheitslotsen bringen Dräger in Bewegung

Moin, ich heiße Okka und studiere in Bremen Public Health. Zurzeit absolviere ich mein sechs-monatiges Praktikum bei Dräger in Lübeck im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Immer wieder fragen mich Bekannte, was ich den ganzen lieben langen Tag im betrieblichen Gesundheitsmanagement mache und ob es nicht mit einfachen Rückenschulen- sprich mit Rücken- und Wirbelsäulenübungen getan wäre. So einfach ist das aber nicht.

„Und, was machst du so?“

„Und, was machst du so?“ Wenn ich dann von meinem Job erzähle, begegnet mir folgende Reaktion ziemlich häufig: hochgezogene Augenbraue, desinteressiertes „Aha“. Datenschutz? Klingt für viele nicht gerade nach einem Job, mit dem man auf XING Eindruck schinden kann(was anscheinend wichtig ist, aber natürlich keiner zugibt ;-)). Dabei haben die meisten keine genaue Vorstellung davon, was ein Datenschützer eigentlich macht.

Global Day of Code Retreat in der Garage

Jährlich im November treffen sich in der Dräger Garage Softwareentwickler, um gemeinsam am Global Day of Code Retreat  teilzunehmen. Insgesamt fand diese Veranstaltung 2017 weltweit an über 130 Orten parallel statt, bei Dräger bereits zum zweiten Mal. Bei einem Code Retreat treffen sich Softwareentwickler aus ganz unterschiedlichen lokalen Gruppen, um im Verlauf eines Tages eine kleine Programmieraufgabe immer wieder zu üben und voneinander zu lernen.

Ein Lübecker auf Entdeckungstour in der Service-Welt

Hallo, ich bin Oliver und Auszubildender zum Elektroniker für Geräte und Systeme bei Dräger. Als Teil dieser Ausbildung durfte ich die Niederlassung Dresden kennenlernen. Die Kollegen dort sind für den Dräger Service in den Bundesländern Sachsen und Thüringen zuständig. Im September begann meine Arbeit in Kreischa, einem kleinen Kurort südlich von Dresden. Am ersten Tag war ich mit dem Servicetechniker Tobias verabredet. Er sollte mir für die kommenden zwei Wochen Einblicke in die Tätigkeiten eines Servicetechnikers bei Dräger ermöglichen.

Der erste Unternehmensbesuch und dann noch auf Englisch – SOS – Help me!

Es war mein erster Ganztagsbesuch einer Universität, welchen ich organisiert hatte und nun durchführen sollte. Ich durfte die Jacobs University aus Bremen  mit Studierenden aus den Fachrichtungen Psychologie, Data Engineering und Computer Science in Empfang nehmen. Die Jacobs University ist die einzige englischsprachige Universität in Deutschland mit Studierenden aus über 100 Ländern.

Was macht eigentlich ein Social Media Manager? – Wir haben nachgefragt

Soziale Netzwerke werden immer präsenter. Sowohl in unserem Privatleben als auch in der Arbeitswelt. Auch bei Dräger nimmt das Thema eine immer wichtigere Position ein. Daher haben wir Sandra mal ein paar Fragen gestellt. Sie ist Teil des Social Media Teams bei Dräger.

It’s the final countdown

Ich heiße Sarah, bin 23 Jahre alt und befinde mich im dritten Ausbildungsjahr zur Industriekauffrau bei Dräger. Vor ca. einem Jahr hat mich meine Ausbilderin zum ersten Mal gefragt, ob ich meine Ausbildung verkürzen möchte. Die Ausbildung dauert regulär drei Jahre, aber mit einem guten Notendurchschnitt ist es möglich, die Ausbildung auf zweieinhalb Jahre zu verkürzen.

›Technik für das Leben‹ ist unsere Leitidee – mein Beitrag zum Nachweis unserer Qualitäts- und Sicherheitsansprüche

Mein Name ist Christian Friedrich, ich arbeite als Testingenieur in der Produktqualifikation im Bereich Hospital Products. Meine Aufgabe ist die Sicherstellung der System- und Komponentenqualifizierung gegenüber Sicherheits- und Qualitätsstandards. Unabhängigkeit bei der Nachweiserbringung im Rahmen der Verifizierung sowie die Planung und Durchführung der resultierenden Tests gemäß interner und externer Anforderungen steht hierbei immer auf höchster Stufe. In unserem komplexen Produktbereich der medizinischen Versorgungseinheiten und OP-Leuchten stehe ich täglich vor der Herausforderung die beste Umsetzung einer Verifizierung zu erzielen.

Dräger- Atemschutztraining für Studierende – eine atemberaubende Erfahrung

Hallo mein Name ist Julia Becker, ich komme aus Wuppertal in Nordrhein Westfalen und ich habe am Atemschutztraining für Studierende   von Dräger teilgenommen. Die Fahrt von Wuppertal nach Borna, bei Leipzig, begann schon am frühen Morgen. Mein Kommilitone Name, war ebenfalls Teilnehmer des Trainings und wir waren guter Dinge.  Wir freuten uns auf spannende Erfahrungen beim Atemschutztraining von Dräger.

Geschichten über Geschichten

Storytelling hat sich in den letzten Jahren zu einem der wohl beliebtesten Begriffe der Kommunikationsbranche entwickelt. Wie ich meinen Samstagmorgen, verpacken Kommunikatoren ihre Botschaften und Ideen in Geschichten. Warum? Gute Geschichten aktivieren, sie transportieren Emotionen, inspirieren uns und brennen sich in unser Gedächtnis ein. Genau damit beschäftigte sich der Workshop der Dräger Best Students  Anfang Dezember.